Taucherparadies Malapasqua

von am 11 Apr. 2011, unter Visayas

Nachdem ich nun in den letzten Wochen kaum Zeit hatte etwas zu reisen bin ich in den letzten Tagen mal wieder nach unserer Nachbarinsel Malapascua Island gefahren um im Maldito Grill gepflegt zu essen. Normal ist ja Malapascua nicht mehr eins meiner Ziele aber das Essen dort ist einfach Spitze und rund um die Insel kann man ja auch Spitze Schnorcheln wenn man ein eigenes Boot hat. Nach einem leckerem Mittagsmahl wo ich mir wieder mal die Fischpaella gegönnt habe ging es mit der Banka auf die Rückseite der Insel. Schon allein das hellblaue Wasser war ein absoluter Traum. Also Anker über Board und und rein ins kühle Nass. In zwei knapp zwei Stunden erkundeten wie die Unterwasserlandschaft wobei das Wasser an unserer Stelle knappe 2-4 Meter tief war. Wunderschöne Korallen Bänke die sich in den letzten Jahren wieder gut erholt haben zeigten sich bei schönem Wetter in voller Pracht. Leider gab es beim Schnorcheln nur ein Manko. In der ganzen Zeit gab es kaum Fische zu sehen. Keine Fischschwärme wie es früher mal war immer nur sehr kleine Einzellgänger. Hier sollte der Staat endlich mal eingreifen und die Überfischung stoppen.

Abends setzten wir uns dann wieder ins Maldito´s und genossen den Traumhaften Sonnenuntergang der einen schönen Tag perfekt abrundete. Jeder der nach seinen Urlaub dort verbringt sollte auf jeden Fall sich einmal in die Liegesessel abends setzen und einige Fotos von dort machen. Es lohnt sich

4 Kommentare :, , , , , , , weitere...

Luxus Ressort Plantation Bay in Cebu / Mactan

von am 21 Nov. 2010, unter Allgemein, Cebu, Hotels

Alle paar Monate verbringe ich ja mit meiner Frau und meinen Kindern mindestens einen Kurzurlaub in einem der Luxusressorts in den Philippinen. Diesmal ist es zwar schon einige Tage her aber ich hatte einfach keine Zeit darüber zu berichten so das es diesen Beitrag einfach mal nachreiche hier. Diesmal waren wir in der Nähe von Cebu City wo es in Mactan das Luxushotel Plantation Bay gibt. Ein traumhaftes wenn auch nicht billiges Hotel in knapp 15 Minuten Entfernung vom Flughafen entfernt. Wer ein Fan von guten Pools ist wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Auf eine Fläche von geschätzten 3-5 HA dürfte es hier den wohl größten Pool der Philippinen geben. Dazwischen und um die Poolanlage rum fügen sich traumhaften Poolvillen und schöne Strandhäuser die meist so angelegt sind das man in wenigen Schritten immer im Pool ist.Die Zimmer fangen bei 150 US $ an wo es aber auch an nix fehlt in den Zimmern. Besonders geeignet für Familien mit Kindern. Es gibt einen großzügig angelegten SPA Bereich eine Shooting Ranch und viele Restaurants so das man sich wirklich entspannen kann.

Eins der ganz besonderen Ereignisse sind die Liveshows die im Augenblick jeden Samstag und Montag Abend stattfinden. Samstags findet im Augenblick die Sahara Night statt in der ein reichhaltiges Arabisches Büffet und eine besondere Tanzshow mit viel Bauchtanz geboten wird. Als ich das letzte mal die Sahara Nights besucht habe hatte ich leider keine Kamera dabei als ich diesmal die Brasil Nights besucht habe habe ich mal einiges an Fotos geschossen von denen ich hier mal die besten veröffentliche. Ich hoffe sie gefallen euch die Kamera ist noch neu und ich muss mich erst dran gewöhnen.

Brasil Night (Brasilianische Nacht) die Bilder anklicken für große Auflösung

Die Brasil Night in Plantation Bay ist meist überbucht so das man eine Reservierung ein bis zwei Tage vorab auf jeden Fall in Betracht ziehen sollte. Die Folklore Show mit Bezug zu Brasilianischen Kultur und dem reichhaltigen Angebot an Brasilianischem Essen kostet pro Person 1000 Peso und ist in meinen Augen auf jeden Fall einen Besuch wert. Interessant dabei ist das Essen wie auch die Showeinlage von den Philippinas die ich bisher gesprochen habe als Interessant bezeichnet wurde.

Reservierungen könnt ihr hier vornehmen

Plantation Bay Resort and Spa
Marigondon, Mactan Island
Cebu, Philippines 6015
Tel. + 63 – 32 – 505 9800
Fax + 63 – 32 – 340 5988

http://plantationbay.com/

Kommentieren :, , , , , , , , , , weitere...

Armut in den Philippinen

von am 21 Nov. 2010, unter Allgemein

Immer wieder fallen jedem Urlauber der der einen Philippinen Urlaub geniest die fast all gegenwärtige Armut in den Philippinen auf. Ich habe da schon fast alles erlebt in den letzten Jahren von bettelnden Kindern, oder verarmten Rentnerinnen die fast erblindet in den Strassen um Kleingeld betteln. Kinderheime die kein Geld haben um Kinder im schulpflichtigen Alter zur Schule schicken zu können. Situationen an denen fast jeder der dieses schöne Land besucht etwas dran ändern kann. Klar ist es toll wenn man einen billigen Traumurlaub genießen darf aber gerade diese Geizmentalität hat auch in den Philippinen in den letzten Jahren fast an den Abgrund gebracht. In fast allen guten Hotels stehen Sammelbehälter für Kinder die man mal fast immer mit etwas Kleingeld füttern kann. Ein Kind brauch hier an Schulgeld nur ca. 5000 Pesos (Schnitt mit allen Kursen und Schulmaterial und Uniformen) Hier wird sich bestimmt auch über Kleingeld gefreut und es ist nicht wie in Deutschland das wen wer nur Münzen spendet er schräg angeschaut wird. Hier werden Spender wohlwollend geschätzt.

Nun werden sicher einige Fragen und was macht der Philippinen Blog Betreiber selber? Ich unterstütze ein Kinderheim in Cebu mit Monatlich 7000 Peso und jedem Obdachlosen den ich beim Essensreste von der Strasse einsammeln sehe einen Job auf meiner Farm. Auf die Art bekommen sie wieder ein Dach über dem Kopf und drei Warme Mahlzeiten und ein Gehalt was sie wieder zu normalen Bürgern macht die sich nicht mehr ihrer Selbst schämen müssen. Ein Zustand bei dem ich immer meine Eltern im Geiste sehe. Wir würde es uns ergehen wenn wir in einem Land ohne perfekte Altersabsicherung leben würden. Ich mag nicht drüber nachdenken und würde mich freuen wenn ich die Leser meines Philippinen Blogs zum nachdenken anregen würde.

9 Kommentare :, , , , weitere...

Philippinische Muenzen Sammeln

von am 13 Nov. 2010, unter Allgemein

Den Aktuellen bericht schreibe ich nun mal in eigenem Interesse weil ich eigentlich ein passionierter Sammler von alten Münzen bin. Für mich stellen Münzen einfach immer einen Bezug zu dem Land her und meist erfährt man dabei auch einiges über die Geschichte des Landes. Leider ist es in Deutschland zwar einfach ein Sammlergeschäft zu finden aber in den Philippinen nicht. Nicht mal bei Antikgeschäften, die oftmals ja auch noch über alte Münzen verfügen, bin ich fündig geworden so das ich dann nun doch hier mal einfach an die Leserschaft wende und frage. Kennt ihr ev. ein Sammlergeschäft, Antikgeschäft oder vergleichbares in dem alte Münzen oder Alte Geldscheine angeboten werden.
Dabei interessieren mich Hauptsächlich die Münzen aus Spanischen Besetzungszeit und die der nachfolgenden Amerikanischen Besetzung bis 1944. Sowie alle Goldmünzen der Philippinen bis zum heutigen Tage. Dazu fast alles an Literatur über Philippinische Münzen was es gibt. Wer etwas weis einfach einen Kommentar hinterlassen ich melde mich auf jeden Fall

1 Kommentar weitere...

Philippinen bereiten sich auf Super Taifun Megi vor

von am 18 Okt. 2010, unter Wetter

Seit ein paar Tagen wird im Philippinischen Fernsehen schon vor dem kommenden Taifun MEGI gewarnt von dem man am Anfang nicht erkennen konnte das er sich zu einem Supertaifun entwickelt. Wenn man den neusten Informationen glauben darf trifft der Taifun im Norden von Lucon in der Provinz Isabela auf Land. Knapp nördlich von der kleinen Gemeinde Divilacan und deutlich unterhalb von Tuguegarao der Provinz Hauptstadt von Cagayan. In diesem Bereich wird auch mir den größten Schaden / Toten gerechnet.
Angekündigt wird der Taifun mit Windgeschwindigkeiten von 250 Km/h bis zu 280 Km/h. Das gefährliche an diesem Taifun ist die Windgeschwindigkeit weil ab 220 Km/h die Kokosnusspalmen anfangen zu brechen und hier durch brechende Palmen meist jede Menge einfache Häuser zerstört werden. Weitere Gefahren drohen natürlich durch Erdrutsche für die an Berghängen gebauten Häuser die oftmals dem massivem Regen nicht gewachsen sind. Wer in der nördlichen Region von Lucon Verwandte hat sollte davon ausgehen das es in den nächsten Tagen keine Kontaktmöglichkeiten geben wird weil meist bei den Taifunen alle Strom und Sendemasten zerstört werden und hier meist das komplette System für 1 – 2 Wochen zusammenbricht.

Der Super Taifun hat von http://www.typhoon2000.ph/ die Stufe 5 bekommen was ihn zu einem der gefährlichsten seiner Art klassifiziert. Im Kern den Taifuns werden hierbei „nur“ 220 Km/h Windgeschwindigkeit erwartet. Aber es wird wohl einer der schwersten Taifune der letzten Jahre werden. Hoffentlich werden hier nicht zu viele Städte direkt getroffen so das sich der Schaden in Grenzen hält

Kommentieren :, , , , , , , weitere...

Regenzeit in den Philippinen

von am 22 Aug. 2010, unter Allgemein, Wetter

Wie jedes Jahr zwischen Juni und September gibt es in den Philippinen eine Regenzeit von der man ja eigentlich erwartet das es in der Zeit fast nur regnet aber es ist hier ja nicht wie in Deutschland wo es auch im Sommer regnet. Gerade für die Urlauber die einen Philippinen Urlaub planen klingt das immer wie eine Katastrophe. „Regenzeit“ das klingt schon nach Schlecht Wetter und im Urlaub brauch das nun wirklich keiner oder? Aber wie immer in den Philippinen klingt es schlimm aber ist es nicht. (es gibt bestimmt Regionen wo es sehr viel regnet aber ich lebe in den Visayas wo es noch ganz moderat regnet) Nachts etwas vermehrt und dann meist mal ne Stunde oder zwei am Tage ansonsten etwas bewölkt bis heiter. Oftmals aber auch Tagelang keine Wolke zu sehen. Ich würde das ganze eh nicht Regenzeit nennen sondern Taifunzeit weil diese tragen den Regen meist her und beeinflussen dabei auch die Großwetterlage der Philippinen ganz extrem. Wer sich vor ein paar Tropfen warmen Regenwassers nicht fürchtet kann also einiges an Prozenten durch billige Hotelbuchungen im Gegenzug einheimsen

Kommentieren :, , , , weitere...

Das Philippinische Luxushotel Boracay Regency

von am 18 Aug. 2010, unter Boracay, Hotels

Das wir unsere Boracay Reise mal wieder so gar nicht geplant hatten kamen wir mal wieder ganz ohne Hotel Planung in Boracay an. Das wir im August durch die Regensaison eh Nebensaison haben dachten wir uns wir werden schon ein Philippinen Hotel bekommen und das wahrscheinlich auch mit einigen Prozenten Discount. Da erste Recherchen vor Ort ergeben hatten das zwischen Station 1 Und Station 3 das beste Hotel das Boracay Regency sei haben wir uns dann auch gleich da auf den Weg gemacht und uns dort mal die Suiten zeigen lassen. Schnell waren wir von einer Suite begeistert (Raum 161 und 162 sind die besten ) und machten uns ans feilschen. Schade Rabatte sind im Regency nicht wirklich üblich und so konnten wir außer dem üblichen Nebensaison Rabatt (Juni-September 20 % Rabatt auf alle Zimmerpreise) nur noch einmal einen Extrabonus von 5% rausholen. Die Zimmer die wir uns ausgesucht hatten  kosteten im Normal Fall 13800 Peso so das wir nun auf knappe 10500 kamen die uns für das Zimmer und den Service doch auch gerecht erschienen.

Boracay Regency Hotel Boracay Regency Hotel Boracay Regency Hotel

Das wirklich besondere an den Zimmern war der direkte Pool Zugang der gerade wenn man Kinder hat einfach nur grandios ist. Dazu eine Ausstattung die die meisten Hotels in dieser Preisklasse die ich kennen lernen durfte sich nicht mit diesem Luxushotel messen können. Badewannen sind zwar nicht das absolute muss aber ich bin ein Fan davon und diese waren sogar für Europäer geeignet. :-) Dazu kostenfreies Internet was ich ja eigentlich bei jedem Hotel ab 3000 Peso erwarte. Komischerweise ist es in Boracay nicht üblich so das man dort teilweise mit Preisen bis zu 200 Peso am Tag abgezockt wird. Auch ein besonderes Frühstück gibt es für die VIP Gäste im Hauseigenen Restaurant Christina´s. Auch dieses hob sich deutlich von den üblichen Frühstücksbuffets ab aber dafür zahlt man ja auch deutlich mehr als normal. Zur Auswahl stehen da 10 verschiedene Leckereien wo wirklich jeder Geschmack mit getroffen wird.

Für alle die sich für das Boracay Regency Interessieren

Telefon (63) (36) 288 6111

Fax (63) (36) 288 6777

Webseite Boracay Regency

Für jeden der es sich leisten kann in diesem Luxushotel zu übernachten dem kan ich dieses Hotel einfach nur wärmstens empfehlen. Besonders die vorab erwähnten Zimmer sind einfach nur Klasse. Ich werde mit Sicherheit nicht das letzte mal in Boracay Regency gewesen sein schon allein weil ich hier richtig ohne Krach entspannen kann.

Kommentieren :, , , , , weitere...

Live Band mit Feuershow in Boracay

von am 13 Aug. 2010, unter Boracay

Feuerzauber in BoracayFeuer Show in BoracayNachtleben in Boracay
Jeder der schon mal bei Nacht so einer Feuershow erleben durfte weiß wie beeindruckend es ist sich von dem Spiel des Feuers beeindrucken zu lassen. Hier die Live Show gibt es jeden Abend vor dem Boracay Regency wo es all abendlich eine Live Band gibt die alle halbe Stunde eine Pause einlegt. Die Live Band ist zwar nicht ganz so toll wie ich das für ein Luxus Hotel diese Preisklasse erwarte aber die dazwischen liegende Feuershow war einfach beeindruckend. Es wie ein kleines Feuerwerk was zwischen den Gästen gezündet wird. Teilweise war das Feuerspiel so schnell das es selbst die Kamera nicht einfangen konnte und ín einer Art Leuchtfeuer auf den Boracay Bildern rüberkommt. Feuerzauber in Boracay

Wer es sich mal anschauen mag wird bestimmt seine Freude haben, ganz besonders wenn der Akteur merkt das man es mag in die Show mit einbezogen zu werden. Das hinterher ein kleines Trinkgeld erwartet wird ist glaube ich selbst verständlich. Ob die Akteure vom Hotel Festangestellte sind oder Freiberufler war nicht zu erkennen aber ich gehe hier von einem festen Job aus

Kommentieren :, , , , weitere...

Vampire in den Philippinen

von am 10 Aug. 2010, unter Allgemein

Das die Philippinen das Land mit jede Menge Geistern und ähnlichem Schnickschnack sind war mir ja schon lange und oft durch meine Frau zu Ohren gekommen aber das was dann die letzten Tage passiert ist war dann doch zu viel für mich so das ich euch diese kleine Anekdote einfach veröffentlichen muss. Vor ein paar tagen kam meine Frau ganz aufgeregt zu mir und verbreitete den aktuellsten Tratsch der Stadt in unserem Haus. Der Polizeichef hatte einen Vampire gefangen. Auf Grund meines wohl etwas verunsichertem Blick (Ich war mir nicht sicher ob sie mich verarschen wollte) versicherte sie mir doch doch es stimmt. Nun war es vorbei mit der Rücksichtsnahme und ich konnte das lachen nicht mehr verkneifen. Ich erklärte ihr wie es zur Vampire Geschichte kam und das die große Verbreitung der Geschichte erst durch diverse Hollywood Streifen geschah.

Nun normal ist meine Frau solchen Informationen aufgeschlossen gegenüber aber die anstehende Schwangerschaft hatte sie wohl etwas empfänglich für solche Vampire Geschichten gemacht. So fand ich dann am nächsten Tag an jedem Fenster und an jeder Tür mindestens 2-3 geschälte Knoblauchzehen um den Vampir (von dem man wusste das er aus Negros stammte) abzuhalten. Leider scheint die Aufklärung was Geister und Vampire anbelangt in der Schule wohl etwas vernachlässigt zu werden.

Kommentieren :, weitere...

Krankenversorgung durch Philippinische Krankenhäuser

von am 29 Jul. 2010, unter Allgemein

Immer wenn ich mit Freunden über das Auswandern nach den Philippinen unterhalte kommt als größtes Bedenken die Krankenversorgung durch Ärzte und die Philippinischen Krankenhäuser die international einen gar nicht so schlechten Ruf haben. Aber immer wieder höre ich durch Expats das sie lieber nach Deutschland fliegen würden für wichtige Operationen. Eine Meinung die ich nicht wirklich teilen mag. Wann immer ich in Krankenhäusern war wurde ich meist sogar zuvorkommend behandelt und über die Qualität der Ärzte kann ich bis heute nichts schlechtes schreiben. Natürlich darf man nicht so kleine Regional Krankenhäuser mit den großen der in den Metropolen wie Manila oder Cebu vergleichen.

Trotzdem gibt es einige Punkte die man auf jeden Fall mal erwähnen sollte damit jeder für einen Besuch gewappnet ist.

Medikamente

Oftmals gehört jedem der wichtigen Ärzte eine eigene Apotheke im näheren Umkreis von den Krankenhäusern. Das dies natürlich zu einer vermehrten Arzneimittelverschreibung kommt brauch man zwar nicht erwähnen aber es sollte jedem bewusst sein. Die Dosierungen werden einfach etwas höher angegeben und meist noch ein paar Tabletten die keinen Schaden anrichten. Dazu kommt es wie in fast ganz Asien üblich, das immer auch Antibiotika verschrieben wird. Selbst bei Kratzern werden sofort große Mengen von Antibiotika verordnet schon alleine damit auch die Apotheke genug Profit abwirft. Dies dürfte auch einer der Gründe sein das es in Asien vermehrt zur Resistenz dieser Arznei kommt.

Bezahlung

Ist gibt einige Philippinische Krankenkassen die Krankenhaus Kosten (meist nur bis zu einer Deckungssumme von 1.000.000 Peso) abdecken. Aber jedem sollte bewusst sein das es gerade bei teuren Operationen keine Notversorgung gibt ohne das die Kostenfrage geklärt wurde. Kein Geld keine Operationen. Mir sind sogar Philippinos bekannt von denen ich im Nach hinein gehört habe das sie durch eine Operation hätten gerettet werden können aber die das Geld für eine Operation nicht hatten. In wie fern eine Auslandskrankenversicherung hier hilft kann ich nicht sagen aber mein Tipp heißt hier Bargeld. Im Notfall ev. per Western Union Geld schicken lassen

Untersuchungen

Kleinere Untersuchungen sind gerade auf den kleinen Inseln umsonst oder falls sie etwas kosten maximal im 1 Euro Bereich. Von den großen Krankenhäusern kenne ich aber auch Preise von 500 Peso nur für die Registrierung.

Sauberkeit

Es gibt hier einfach keinen Vergleich zu den sauberen sterilen Krankenhäusern in Deutschland. In Operationsräumen ist schon mal der Boden mit Blut voll getropft oder voll geblutete OP Verbände liegen noch rum. Manchmal befinden sich auch gleich 3-4 Kranke und ihre Begleitpersonen in einem Raum. (neugieriges Zuschauen bei kleineren Eingriffen inbegriffen)

Ich finde es sollte sich niemand vor den hiesigen Krankenhäusern fürchten. Die regionalen Krankenhäuser sind zwar oftmals nicht für schwere Operationen ausgestattet aber das was sie machen machen sie auch gut und mit viel Mitgefühl. Hier hat man halt noch Zeit für jeden Patienten und seine Krankenversorgung

2 Kommentare :, , , , , weitere...

Neue Wälder in den Philippinen durch die DENR

von am 18 Jul. 2010, unter Allgemein

Durch meinen geplanten Wald und die damit verursachten Probleme weil ich keine Setzlinge bekam habe ich mich in letzter zeit etwas mehr mit dem Thema aus einander gesetzt. Mein Hauptproblem war dabei was sind einheimische Baum Arten und welche gehören nicht in die Philippinen. In den letzten Jahrhunderten gab es ja einiges an Pflanzen die hier eingeführt wurden weil hier fast alles wächst. Und da ich meinen Kindern einen Philippinischen Wald hinterlassen möchte gab es da erst mal einige Probleme.

Geht man in eine der normalen Philippinischen Baumschulen bekommt man meist nur 2-3 Baumarten angeboten. Und das sind fast immer die Nutzhölzer Mahagoni, Gemelina und natürlich der Obstbaum Mango. Da ich ja als Ziel hatte das es verschiedene Baumarten sein sollten und die nicht später aus versehen von meinen Kindern zu Geld gemacht werden. Im Laufe der letzten Wochen haben wir auf diese Art und Weise etliche Baumschulen abgeklappert aber selten etwas gefunden. irgendwo fanden wir zwar mal 500 Pinetrees die wir auch gleich mitgenommen haben aber richtige Mengen findet man einfach nicht. Die Pinetrees werden uns nun wohl in zukunft vor den Winden schützten. Wir haben sie auf der Farm nun als Umrandung gepflanzt.

Und dann half uns der Zufall weil wir in eine Baumschule der DENR (Department of Environment and Natural Resources) kamen die dort die Anzucht von Bäumen betrieben. Wir dachte eigentlich eher wir schauen uns das nur mal an und waren halt der Meinung das die dort angepflanzten Setzlinge nur auf staatlichem Boden zum tragen kommen. Aber was hatten wir uns getäuscht. Die DENR unterstützt auch private Haushalte wenn sie Bäume pflanzen will indem sie kostenfrei bis zu 10 Bäume je Sorte zur Verfügung stellt. Ausgenommen sind wohl nur Unternehmen von den Kostenlosen Bäumchen. Wir bekamen dort 120 junge Bäume die richtig mit Ballen umgepflanzt werden konnten. Auf unsere Frage ob die DENR noch mehr solche Baumschulen betreibt, wurde uns mitgeteilt das eigentlich jede Municipal eine hätte. Hier nach Municipal Nurseries suchen. Wir werden uns heute mal auf den Weg machen und die Nachbar Städte abklappern in der Hoffnung dort noch mehr Bäume zu bekommen wo doch gerade durch die Regenzeit es extrem einfach ist die Bäume um zu pflanzen.

Unsere 2000 Qm haben wir dann wohl doch noch schneller befüllt als erwartet. Nun heißt es dann wohl nur warten ob alles angeht und wie schnell sie wachsen damit wir anfangen können die unteren Waldzonen zu bestücken. Ein Mitarbeiter der DENR wird sich dann wohl auch die Tage bei uns privat melden weil wir von unserem neuen Projekt von 2,5 Hektar Wald um Hilfe gefragt haben. Mal schauen ob wir da nicht ein paar Bäume mehr bekommen.

Auf jeden Fall haben wir uns Entschlossen ab heute jeden Setzling den wir nicht brauchen dort ab zu geben den das wachsen von neuen Bäumen und Wäldern sollte überall Vorang haben.

1 Kommentar :, , , , , , weitere...

Banana Leaf im Ayala Center Cebu

von am 16 Jul. 2010, unter Allgemein, Cebu, Restaurants

Eins der besten Restaurants im Ayala Center Cebu Und wieder schreibe ich über eins meiner Lieblings Philippinen Restaurants in Cebu City. Die Stadt um die fast keiner drum herum kommt wenn er in den Visayas lebt. So trifft es dann auch mich das ich meist einmal im Monat mich in die Stadt begebe. Glücklicherweise gibt es dort genug gute Restaurants so das wenigstens für das leibliche Wohl gesorgt ist. Über eins wo ich immer gerne zum speisen hingehe möchte ich heute hier berichten. Das Banana Leaf Restaurant im Ayala Center. Es befindet sich gleich neben der guten Eisdiele Gelatissimo wo es in meinen Augen dann auch gleich das beste Softeis in Cebu City gibt. Einfach aussen an den Terrassen lang schlendern und meist wird man dann schon von einer jungen Dame in indonesischem Gewand angesprochen.

Die Inneneinrichtung ist dezent und nicht zu aufdringlich. Keine laute Musik wie man das oftmals hat nein hier kann man sich entspannen. Eine echte Erholung zu der ganzen Musik die einen in den Shoppingmalls sonst so beschallt. Das Angebotene Essen ist in meinen Augen eine Asiatische Mischung aus diversen Ländern. Meine Lieblingsspeise hier ist eine Mischung aus 3 Gerichten. Da ich kein Freund von weißem Reis bin bestelle ich mir hier immer das indonesische Nasi Goreng was man in Deutschland noch aus der Dose kennt. Hier ist es frisch und unheimlich lecker. Dazu ein paar Sate Stäbchen in Erdnuss Soße. Teile ich mir mein Essen mit meiner Frau kommt noch ein Shrimp Curry Gericht dazu was allerdings etwas scharf ist.

Serviert wird einem das ganze auf frisch zugeschnittenen Bananen Blättern was dem ganzen einen dezenten Kick gibt. Ich zumindest finde das ganze sehr ansprechend weil es mal wieder etwas anderes ist. Als Getränk bevorzuge ich dann entweder einen frische Kokosnuss Saft (Buko Juice) oder einen Hongkonk Lemon Ice Tea. Selbst wenn man mal etwas eilig hat sind die meisten Gerichte im Banana Leafs innerhalb von knappen 10 Minuten auf dem Tisch so das selbst mit knapper Zeit ein Speisen dort möglich ist.

Kommentieren :, , , weitere...

Reise Bücher über die Philippinen

von am 16 Jul. 2010, unter Allgemein

Wir alle kennen es oder haben es schon mal gehabt. Wir fahren in ein Urlaubsland wie die Philippinen und wollen uns vorab informieren. Früher wurde das immer gleich erledigt. Man ging in eine Buchhandlung hat sich nach Philippinenbücher informiert und bekam meist einen Ladenhüter der schon etwas veraltet war. Wie zu fast allen Reiseländern gibt es natürlich auch für die Philippinen unzählige Bücher und Reise Taschenbücher. Gelesen habe ich in den letzten Jahren sehr viele davon weil fast jeder Expat welche hat und man diese auch mal gerne weiter leiht. Dabei sind mir zwei Sachen aufgefallen. In den meisten Büchern gibt es kaum detaillierte Informationen die für eine Philippinenreise wirklich wertvoll sind. Sondern eher belangloses Zeug wie das man Geld nicht auf der Strasse wechseln soll sondern in Banken oder in Wechselstuben. Mal ehrlich gibt es wirklich noch Menschen die das nicht wissen??

Meine beiden Top Philippinen Bücher in denen man auch gute detaillierte Informationen bekommt sind die beiden folgenden.


Das ultimative Philippinenbuch für den erst Besucher
Der Jens Peter dürfte das führende Buch mit den meisten Informationen über die Philippinen sein. Er kommt wenn ich recht informiert bin jedes Jahr neu raus wobei fast alle Zahlen immer aktualisiert werden. Ein Buch von dem man sagen kann das es immer auf dem neusten Stand ist was bei Büchern ja eigentlich nicht so häufig der Fall ist. Bei Amazon gibt es das Reise Handbuch im Augenblick für nur 28 Euro. Für aktuelle informationen gibt es einfach kein besseres Philippinen Buch.

Von mir gibt es hier eine klare Kaufempfehlung für diese Reise Handbuch Buch.

In meinen Augen ist der Lonely Planet Philippinen das zwei beste Buch weil es sehr gut recherchiert wird. Das Buch rankt eigentlich nur aus einem Grund nur auf Platz zwei und das ist weil es leider nicht so häufig erscheint. dadurch sind natürlich Daten und Informationen immer etwas veraltet. Auch der Preis ist mit knapp 17 Euro deutlich unter dem vom Jens Peters. Wer also nicht die ganz aktuellen Preisinformationen brauch ist in meinen Augen mit dem Lonely Planet Philippinen besser bedient. Dazu kommt das hier wenn es um Hotel Auswahl und Geschmack einfach eher mein Geschmack getroffen wurde und die Beschreibungen besser waren.

Wer andere Philippinen Bücher kauft sollte auf jeden Fall einmal vorher einen Blick riskieren den oftmals bekommt man nur einen Bildband ohne tiefere Informationen. Wer nicht weis wo er aktuelle Reise Handbücher bekommt sollte bei Amazon mal vorbei schauen dort gibt es immer alle aktuellen Bücher die verfügbar sind zum bestellen.

Kommentieren :, , weitere...

Sexy Philippinas oder warum wir Philippinische Frauen heiraten

von am 10 Jul. 2010, unter Allgemein

Immer wieder wird mir von Freunden vorgeworfen der wirkliche Grund das ich in den Philippinen lebe sei das ich total auf diese sexy Philippinas abfahre. Zugegeben die hübschen Philippinischen Frauen können einem schon den Kopf verdrehen aber anderes als es die meisten denken.

Es ist diese unbekümmerte erfrischende Art dieser Frauen die sich einfach nicht um Politik, Gesellschaftsprobleme oder ähnliches kümmern. Die es gelernt haben sich am Tag zu erfreuen und das Leben zu geniessen ohne immer Schwarz zu sehen ohne sich Gedanken über die Welt von morgen zu machen.

Ein guter Bekannter meinte mal es ist einfach sie zu bekommen aber es ist sau schwer Ihr Herz für immer zu bekommen. Eine These die ich bis heute nicht ganz nach vollziehen kann weil in meinen Augen jeder die Frauen mit Respekt (damit meine ich nicht Geld Geschenke) behandelt und sich Zeit für sie nimmt genau die gleichen Chancen wie in Deutschland hat eine gute Beziehung zu haben. Allerdings gibt es einige kleine Unterschiede.

Zusammen Leben ohne verheiratet zu sein

Tja das ist ein heikles Thema wo man erst mal auf die Kooperation der Frauen selbst drauf angewiesen ist. Den ohne das die es wollen wird das sonst nix. Meist wollen es auch die Eltern noch verhindern das sie natürlich „Böses“ erwarten wenn ihre unschuldigen Kinder mit einem Ausländer zusammen wohnen. Man sollte immer bedenken das Sex vor der Ehe nicht wirklich normal ist in den Philippinen. Ein gemeinsamer Besuch der Eltern mit vorstellen und Respekt zollen (Blissen) kann aber oftmals helfen da gerade ärmliche Familien sich ev. über eine zu erwartende finanzielle Familien Unterstützung sehr freuen.

Eifersucht von Philippinas

In meinen Augen ist die Eifersucht von Philippinas schon fast legendär. Und das sind Erfahrungen die ich mit meinen drei Exfreundinnen genauso wie nun auch mit meiner Frau habe. Von Vorrechnen wie viele Sekunden man eine andere Frau angeschaut hat bis dazu das man eigentlich nicht alleine in die Stadt fahren darf weil da ja all die bösen Bars mit noch viel böseren Frauen sind. Da ich es eigentlich hasse alleine irgendwo hin zu fahren machte es für mich einfach nur Sinn aber ich kann mir vorstellen das es Leute gibt die sich da sehr stark eingeengt fühlen könnten.

Heiraten einer Philippina

Ein Thema vor dem viele von den hier verheirateten Europäern in Deutschland einen Bogen gemacht haben birgt hier viel größere Fallen für denjenigen der es nicht ernst nimmt. Jeder der in den Philippinen eine Philippina heiratet sollte sich bewusst sein das eine Scheidung nicht möglich ist. Es gibt da zwar Wege einer Annullierung aber das ist nicht nur sehr teuer sondern der Preis steigt mit den Problemen die es gibt wenn man sich nicht einig ist. Als grobe Richtlinie für die Annullierung einer Scheidung eines Ausländers habe ich mehrfach die Summe von einer Million Peso gehört. Zusätzlich natürlich die Unterstützung der Exfrau die wohl Monatlich eine Apanage von 5000-15000 für angemessen halten wird.

Fremdgehen

Jeder der sich mit einem verheirateter Partner für Sex trifft macht sich nach dem Philippinischen Gesetz strafbar und kann da auch schnell im Gefängnis landen. Eine Tatsache der sich wohl viele als verheiraten Ehemänner die einmal wöchentlich in irgendwelchen Bars verschwinden nicht bewusst sein dürfte. Bei den Philippinos selbst herrscht hier mal wieder die übliche Scheinheiligkeit aber wenn es ein reicher Ausländer tut kann da schon mal schnell eine hohe Geldforderung kommen.

9 Kommentare :, , , , weitere...

Taifun in den Philippinen

von am 06 Jul. 2010, unter Allgemein, Wetter

Jeder der schon mal seinen Urlaub in den Philippinen gemacht hat kennt die Sorgen um die Taifune die jedes Jahr in den Monaten Mai bis Oktober ( Taifunsaison) auftreten können. Meist treffen sie nur den Norden aber wirklich sicher ist man eigentlich nirgendwo vor ihnen. Das gute ist das man sich eigentlich ein wenig absichern kann indem man ab und zu ins Internet schaut und die diversen Taifun Warnseiten für die Philippinen einmal kurz öffnet bevor man reist.

Ich besuche immer die beiden folgenden Seiten

Typhoon2000
Philippinen Taifun Warnungen

Wenn ich es richtig gemacht habe wird da obige Bild sich immer aktualisieren und die aktuelle Wetterkarte der Philippinen darstellen. Der Laie erkennt zwar nicht ob eine Wirbelnde Schlechtwetter Zone ein Taifun ist aber erkennt zumindest auf den ersten Blick ob sich etwas zusammen brauen könnte. Für mich ein sehr wertvoller Hinweis wann immer ich innerhalb der Philippinen reise.

1 Kommentar :, , , , weitere...

Zukunftssicherung oder wie ich zu meiner Farm kam

von am 06 Jul. 2010, unter Allgemein, Leben in den Philippinen, Natur

Als wir vor zwei Jahren unser zweites Baby bekamen wuchs in mir langsam die Idee etwas für meinen Nachwuchs zu bauen, was nachhaltig zur Zukunftssicherung meiner Kinder beitragen kann. ( Ein Thema dem sich meinen Augen viel zu viele die Augen verschließen) Ich entschloss mich eine Farm auf zu bauen und fing erst mal an einige Monate mich zu dem Thema weiter zu bilden. Schließlich hatte ich keine Vorahnung von Landwirtschaft aber wozu gibt es Amazon. Einige Bücher gekauft und angefangen zu lernen was für Tiere leben hier und welchen Ertrag könnte ich in welcher Form erzielen. Welche Pflanzen gibt es und wie müssen sie kultiviert werden. Ein großes Thema aber ich habe mich durchgebuddelt. Ein kleines Stück Land von knapp 10.000 Qm konnte ich dann auch noch für knapp 9000 Euro erstehen.

Am Schluss kam ich zu dem Entschluss die Farm aufzuteilen und nicht nur auf ein Pferd zu setzen.

1000 QM Ananas Pflanzen
1500 Qm Bananen Pflanzen
3000 QM Weide Fläche für 150 Ziegen (150 sind geplant im Augenblick sind es erst 70)
1000 QM Weide Fläche für 20 Schafe
500 Qm Für 10 Schweine (zum selber schlachten für Feste und Wurst)
3000 QM Philippinischen Mischwald ( die schwierigste Aufgabe weil es gar nicht so einfach ist viele verschiede Baumsorten zu bekommen)

Mit der Ananas Plantage fingen wir an weil wir von einem Farmer knappe 2000 Ananas Setzlinge bekamen die dieser nicht mehr brauchte und da ich ein leidenschaftlicher Ananasliebhaber bin konnte ich nicht anders und habe mal gleich knappe 1000 QM für Ananas Pflanzen beansprucht. Geplant sind hier noch 3 Mangobäume die zwischen die Pflanzen gesetzt werden sollen. Ob diese langfristig die Ananas Pflanzen ganz verdrängen muss ich erst noch sehen.

Die Bananen Pflanzen sind eigentlich gar nicht wegen den Bananen gepflanzt worden sondern in erster Linie als Futter für die Ziegen und Schweine. Ich mag hier keine Futter zukaufen also ist der Plan einer Selbstversorgung geplant. In diesem Sinne haben haben wir mehrere schnell wachsende Pflanzen wie Kamungai dazwischen gesetzt die sich auch hervorragend als Futter eignen. Ich erwarte hier langfristig einen Ertrag von 400-500 Bananenblättern je Tag und weitere 10 KG Kamungai sowie einiges anderes an Grünfutterzusatz zum Gras.

Die Ziegenweide wird gerade mit Gras ausgestattet so das permanent frisches Gras als primäres Futter zur Verfügung steht. Die Ziegen sind als reine Zuchtziegen gedacht wobei grundsätzlich alle Babyziegen nach 3 Monaten wieder verkauft werden sollen. Geplant sind für die 3000 Qm bis zu 150 Ziegen wobei es maximal 6 Böcke geben wird die die weiblichen Ziegen alle besteigen dürfen. Sollte die Planung von 2,5 Babys je Ziegenmutter aufgehen erwarte ich ca. 220 Jungziegen die zu einem Stückpreis von 500 Peso verkauft werden können. Hierbei bin ich von einer Ausfallquote von knapp 50% durch Krankheiten und ähnliches ausgegangen.

Bei den Schafen bin ich mir bis Heute nicht Sicher ob ich sie wirklich behalten soll aber ich habe eine kleine Wiese wo sie sich wirklich wohl fühlen und wer weiss was mir da noch zu einfällt. Sollen sie sich erst mal vermehren und wohl fühlen. Lammrippchen sind schließlich eine echte Delikatesse und das wursten wollte ich eh mal irgendwann probieren.

Wer einmal Philippinische Schweine hat leben gesehen weis welches die Ärmste Kreatur in den Philippinen ist. Das die Familie meiner Frau gerne mal ein Schwein zu besonderen Anlässen schlachtet und ich auch gerne mal ein stück Schweinefleisch esse bin ich auch hier dazu über gegangen eigene Schweine zu halten und ihnen nur vegetarisches Fressen zu kommen zu lassen. Das Fleisch hat einen besseren Geschmack und ich bin sicher das keine „Vitamine“ gespritzt wurden.

Tja der Wald ist dann auch eher ein Prestigeobjekt von dem ich nicht lassen will. Ich habe Kinder und sehe mich auch in der Verantwortung hier etwas an die Zukunft derer zu denken. Ich finde es schlimm genug das die Halbe Menschheit überall die Wälder abholzt ohne sich um die zukünftigen Generationen zu kümmern. Ich möchte mit diesem noch kleinen Wald mein eigenes Zeichen setzen und durch die Verwendung von geschützter Holzarten auch gleich um deren Erhaltung kämpfen. Gleichzeitig ist dies natürlich auch mein kleiner Beitrag zur Erhaltung der Erde und deren Zukunft. Mein Hauptproblem ist hier junge seltene Baumpflanzen als Setzlinge zu bekommen und diese nach Bantayan Island zu verschiffen. Wer hier eine Forest Nursery (Baumschule) in Cebu Island oder Negros kennt bitte eine kurze Nachricht ich freue mich über alle Informationen und werde es auf jeden Fall mal probieren dort noch einige seltene Baumsetzlinge zu bekommen.

8 Kommentare :, , , , , , , , weitere...

Das El Dorado in Dumaguete

von am 05 Jul. 2010, unter Hotels, Negros

Resataurant Ansicht der Poolbar im Strandhotel El DoradoGute und schöne Hotels in den Philippinen zu finden ist manchmal gar nicht so einfach und so ist es mir immer ein Freude wenn ich mal eine wirkliche Perle finde. In diesem Sinne schreibe ich heute über das El Dorado in Dumaguete im Süden von Negros wo ich eigentlich nur einen Freund treffen wollte. Auf der Suche nach einer geeigneten schönen Unterkunft wo wir auch gleichzeitig unseren 2 Hochzeitstag verbringen können war ich natürlich etwas Pingelig. So schauten wir uns einige Zimmer an bis uns eine Philippina am Straßenrand auf das El Dorado hinwies.

Bei der Ankunft auf dem Parkplatz wollte meine Liebste schon fast wieder weiter fahren weil kein Parkplatz für unseren Van verfügbar war. Aber wie das in den Philippinen so üblich ist es tauchte wer auf der sofort meinte er ist sofort weg mit seinem Fahrzeug und 3 Minuten später hatten wir unsere Parklücke die unser Fahrer dann auch sofort nutzte während wir uns zum Eingang begaben. Bis dahin machte noch alles einen ganz normalen Eindruck wie man ihn schon bei hunderten von Philippinen Hotel Anlagen gesehen hat.

In der Zeit wo meine Frau an der Rezeption nach Zimmer fragte schaute ich mich ein wenig um und das erste was mir aufviel was nicht wirklich üblich ist war eine bemerkenswerte Sauberkeit der Anlage. Sonst findet man immer mal wieder irgendwelche Plastikverpackungen am Wegerand oder ähnlichen Unrat aber hier war es sauber. Aber sofort bekam ich meinen Dämpfer es wäre alles voll nur ein Aircon Zimmer wäre für zwei Nächte zu haben. Aber ich lebe schon zu lange in diesem Land als das ich nicht Nachfrage ob sie nicht noch ein paar „Gute“ Zimmer frei haben. Und siehe da auf einmal gab es noch 3 Zimmer die aber deutlich teuerer währen. Egal ich hatte Hochzeitstag und wollte endlich ein schönes Zimmer. Auf dem Weg zum Strandhaus wo unsere Zimmer lagen machte ich dieses Foto der Pool Bar die wie ich später fand mit sehr viele Liebe zum Detail erstellt wurde.  Auch der Pool Bereich war wie schon alles vorher sehr sauber und gepflegt.

Das Fronthaus war eine Wucht und die Zimmer in der ersten Etage verleiteten mich spontan zu einer Zusage für das Zimmer ohne mich um meine Begleiter zu kümmern weil ich einfach nur begeistert war. Das Zimmer hatte einen dieser Yakuzzi die ich so liebte. Das Zimmer das mit so vielen kleine Details ausgestatte war wie z.B. einem kleinen Wasserfall über dem Bett war wirklich sein Geld wert. Wir zahlten zwar knappe 6000 Peso pro Nacht aber das Zimmer welches gleich am Strand lag war es Wert. Nachts das dezente Wasserrauschen der Wellen und sonst auch keinerlei Störungen des Allgemein Befinden.

Einzig beim Frühstück gab es kleinere Probleme weil wir frischen Saft haben wollten was die Bedienung irgendwie nicht verstehen wollte. Es dauerte da wirklich fast 30 Minuten bis ich meinen frischen Saft bekam in dem dann auch noch Eisstücke drin waren. Aber ich denke wenn ich noch mal nach Dumaguete komme gibt es diese Bedienung bestimmt nicht mehr.

Jeder der mal seinen Urlaub in Dumaguete verbringen möchte sollte mal über das El Dorado Strand Hotel nachdenken den ich glaube wer da unser Zimmer bekommt wird zufrieden mit seinem Urlaub sein.

Hier findet man das El Dorado

El Dorado Beach Resort
Washington Road,
Dauin weiter im Süden von Dumaguete

+ 63 – (0) 35 – 425-2274
+ 63 – 905 – 273- 9196

Ich hoffe euch hat mein erster Hotel Bericht gefallen. Über positive wie Negative Kommentare freue ich mich natürlich

1 Kommentar :, , , , , , , , , weitere...

Marco Polo Hotel in Cebu City

von am 30 Jun. 2010, unter Cebu, Hotels, Restaurants

Seiten Ansicht des Marco Polo Hotels in Cebu CityDas Marco Polo ist für mich das erste Haus am Platz wie man so schön sagt. Einfach nur das beste Hotel in Cebu City. Viele mögen zwar sagen es ist überteuert aber wenn man sich das Preisleistungsverhältnis dafür im Vergleich mal etwas genauer anschaut kommt man schnell zu der Entscheidung das der Preis eigentlich total fair ist.

Ursprünglich bin ich mit meiner Familie dort immer nur zum Abendessen oder zum Frühstück hingegangen aber nachdem wir uns die Zimmer einmal angeschaut hatten waren wir schnell davon überzeugt das dieses Luxushotel in La Hug die beste Wahl ist.

Die Preise fangen bei 3900 Peso an was natürlich immer inklusive Frühstück
für zwei Personen ist. Die Zimmer sind sehr luxuriös ausgestattet. So hat z.B.
jedes Zimmer eine Badewanne in die auch ein Europäer ohne Probleme reinpasst.

Nimmt man ein Zimmer in den Etagen 10-24 hat man zudem entweder einen
Traumhaften Ausblick auf die umliegenden Berge von Cebu oder bei Meerblick einen schönen Blick auf den Hafen und die Stadt Cebu City.

Hotelzimmer des Marco PoloInnenansicht der Marco Polo ZimmerDie Zimmer sind großzügig mit breiten langen Betten ausgestattet. Ich schätze mal 140*220 bin da aber nicht so ganz sicher auf jeden Fall schön breit und lang. Die Matratzen haben dazu die richtige Stabilität das man nicht einsinkt. Die Fernseher in den Zimmern sind nicht übermassig klein wie sonst üblich sondern schön breit und groß. Richtige Fernseher wie man sie halt zu Hause hat. Dazu ein Service wie man ihn von Luxushotels gewöhnt ist. Kühlschrank, Tresor und natürlich kostenloses Internet in jedem Zimmer.

Innenansicht der Marco PoloWann immer wir Gäste aus Deutschland erwarten die das erste mal in den Philippinen sind gibt es bei uns nur noch eine Empfehlung für Cebu und das ist das Marco Polo Hotel. Wo sonst kann man sich richtig entspannen vom langen Flug aus Europa. Wer möchte das tun in den kleinen Hotels in der Stadt wo man den Straßenlärm fast immer noch irgendwie hört. Ich zumindest kenne keine Hotel von dem ich im Nachhinein sagen kann das es richtig ruhig war. Ev. mag ich da etwas empfindlich sein aber Lärm und Sicherheit steht für mich bei der Hotelauswahl an höchster Stelle.

Ein besonderes Augenmerk sollte dabei noch auf die besondere gute Qualität des Restaurants und des Frühstücksbuffets gelenkt werden. Hier bei werden fast
alle Geschmäcker berücksichtigt. Von frisch zubereitetem Sushi über Chinesische Leckereien findet sich dort auch frisches Brot zubereitet wie in Deutschland. Dazu natürlich frisches Obst und leckere Säfte.

Kommentieren :, , , , , , weitere...

Jeepneys das Wahrzeichen der Philippinen

von am 26 Jun. 2010, unter Allgemein

Farbenfrohe Jeepneys sind auch heute noch die Wahrzeichen der PhilippinenIch liebe die Jeepneys der Philippinen auch wenn ich gestehen muss das fahren mit den altertümlichen Bussen für mich wegen meines Übergewichtes nichts ist. Jeder Tourist sollte sich allerdings in einem Philippinen Urlaub wenigstens einmal das Vergnügen gönnen sich in einen der Farben frohen Jeepneys rein zu setzen.

In den letzten 60 Jahren bevölkerten die Jeepneys die Strassen der Philippinischen Großstädte und prägten das Stadtbild wie kein anderes Automobil es je getan hat. Von den einen als sehr günstiges Verkehrsmittel gelobt und geliebt ( Meine Frau erzählt mir heute noch mindestens einmal im Monat Anekdoten ihrer Jugend wo sie Probleme beim Jeepney fahren hatte) von den andere gehasst weil die Jeepneys einfach Spritfresser sind die die Luft der Städte mit noch mehr verdreckten Abgasen verpesten. Die schon stark veralterten Motoren sind es dann auch die die Jeepneys langsam ins Aus drängen. Der Philippinische Staat hat hier schon lange Restriktionen was Abgase anbelangt verhängt die zwar außerhalb der Städte kaum kontrolliert werden aber in den Städte werden immer mehr Kontrollen durchgeführt.

Auch heute noch werden die Jeepneys extrem Farben froh bemalt. Wobei es hier zwei Motivarten überwiegen. Die allgegenwärtige Kirche und Disney / Looney Tunes Figuren. Dazu meist ihre Lieblingsmarken Artikel wie Coca Cola und ähnliches oder auch Werbung zu Starken Automobilmarken. Zeichen von Mercedes und Ferrari finden sich glaube ich auf jedem der Jeepneys wenn man ein wenig genauer hinschaut.

Mir werden diese ursprünglichen umgebauten Militärjeeps in der Zukunft fehlen. Seit ich in den 90ern das erste mal die Philippinen besucht habe waren sie immer da und ich hoffe das die Verwaltungen einen Weg finden dieses Philippinische Wahrzeichen das die Philippinischen Städte so lange geprägt hat zu erhalten. Fast jedes Philippinen Buch welches ich kenne hat auf dem Cover einen dieser Jeepneys abgebildet. Oftmals nach Auslands Reisen klagt meine Frau über mangelnde Kultur der Philippinen. Ich sage hier geht gerade wieder ein Stück verloren….

Kommentieren :, , , , , weitere...

Restaurant Kokay´s Maldito Grill in Malapascua Island

von am 21 Jun. 2010, unter Allgemein

Restaurant Kokay´s Maldito Grill in Malapascua IslandLeider gibt es ja nicht so viele wirklich gute Restaurants wie man sie nach Europäischem Standard erwartet. Manchmal ist zwar das Essen gut aber das Ambiente schlecht. Oftmals das Ambiente toll aber die Bedienung schlecht und das Essen nur Mittelmass.

Bei einem Inseltripp von Bantayan Island nach Calangaman und Palompon in Leyte machten wir mal wieder einen Stopp in Malapascua Island bei einem der Restaurants wo aus meiner Sicht wirklich alles stimmt. Das Personal freundlich obwohl ich beim ersten mal mit einem Teil meiner Belegschaft (12 Angestellte) und drei Kleinkinder anreiste,  schaffte es das kleine Team und das Essen fast gleichzeitig zu bringen ohne das einer warten musste.

Fisch Paella im Maldito RestaurantMeeresfrüchte in TomatensosseUnd was für ein leckeres und schmackhaft zubereitetes Essen. hier Links habe ich mal ein Paar Bilder der Köstlichkeiten gemacht die uns dort geboten wurden. Die Preise lagen mit knapp 350 Peso sogar im fast normalen Bereich wenn man die großen Portionen berücksichtigt. Selbst meine Angestellten die normalerweise große Esser sind und immer mehrfach nachlegen kapitulierten bei den Mengen. Das Bild mit dem gelben Reis war eine Fisch Paella die einfach nur extrem lecker war. Das rechte Gericht war mein eigenes Meersfrüchte in Tomatensoße. Auch diese Portion war einfach so groß das man sie kaum aufessen konnte.

Das Malditos Restaurant vom Wasser ausAls besonderes Highlight bietet das Maldito abends seinen Gästen einen traumhaften Sonnen Untergang den man von eigens dafür vorgesehenen Liegen geniessen kann.  Das Ambiente des Restaurant ist dann auch gleich sehr angenehm gestaltet. Wer zeitweilig ein wenig Zerstreuung sucht findet dort dann auch noch eine Billiarde Tisch und zwei Computer mit Internet Anbindung die aber wahrscheinlich kostenpflichtig sind.

Preise im Maldito Grill

Die durschnittlichen Mahlzeiten lagen alle bei 250 Peso bis 350 Peso was für eine kleine Insel wo alles aus Cebu gebracht werden muss sehr billig ist. Leider kann ich mich nicht mehr an die Getränke Preise erinnern aber ich denke diese waren auch nicht sehr teuer.

1 Kommentar :, , , , , , , , , , weitere...

Balikbayan Boxen

von am 20 Jun. 2010, unter Allgemein, Leben in den Philippinen

Balikbayan Boxen sind die günstigste Variante sich etwas nach den Philippinen schicken zu lassen. Dabei steht Balikbayan normalerweise für im Ausland lebende Philippinos die dort arbeiten und leben oder ehemalige Philippinos die nun eine andere Staatsbürgerschaft haben und im Ausland leben. Damit diese ihren Angehörigen Güter zukommen lassen können gibt es die Balikbayan Boxen die man bei diversen Anbietern in ganz Europa bestellen kann. Einzige Bedingung an diese Versendungsart ist das der Empfänger ein Philippinischer Staatsbürger ist. Das Versenden an z.B. Deutsche mit einer permanenten Aufenthaltserlaubnis ist NICHT möglich.

Die Masse einer Balikbayan Box sind meist 70 x 42 x 54 Cm und umfassen ca. 158 Liter Volumen die ohne Gewichtsbeschränkungen befüllt werden können. Bitte bedenkt aber das die Kisten auch mal verladen werden und ich kenne Philippinos wenn sie Kisten von einem LKW entladen also verpackt die Kisten sicher und falls es wirklich mal Richtung 100 Kg geht nehmt die verstärkten Kisten das ist sicherer für eure Fracht. Die leeren Boxen können meist bei den Balikbayan Versendern für Preise von 5 bis 8 Euro erstanden werden. Bei allen Anbietern von Balikbayan Boxen gab es bisher eine Versicherung automatisch dazu die den Inhalt bis maximal 500 Euro versichert. (ich denke das hier eine Nachweis Pflicht besteht also behaltet eure Quittungen bis die Balikbayan Box und ihr Inhalt heil angekommen ist) Weiter ist beim Versenden auf folgendes zu achten.

Balikbayan ZOLL Vorgaben

Diese Vorgaben hier stammen von den Philippinischen Zoll Behörden. sollten strengstens beachtet werden da sonst der total Verlust drohen kann.

–> Pornografisches Material ( auch keine Playboys oder ähnliche Magazine)
–> jegliche Art von Münzen, Geldscheinen oder Wertpapieren (diese dürfen auch nicht ausgeführt werden)
–> keine Chemikalien und keine Brennbaren sowie ätzenden Säuren (Lacke, Batterien, Benzin und ähnliches )
–> Waffen und deren Munition (jegliche Einfuhr von Waffen ist Meldepflichtig)
–> Medikamente (hier nur Medikamente die in den Philippinen verboten sind z.B. Abtreibungsmittel)
–> Tiere und Pflanzen (Ob hier Saatgut dazu zählt weiss ich nicht)

Die Zollvorgaben sollten strengstens beachtet werden da sonst der total Verlust drohen kann. Wie man bei allen Anbietern auch immer brav mit unterschreibt im Balikbayan Vertrag. Des weiteren ist darauf zu achten das kein Artikel über 12 mal in einer Kiste versand wird da es sonst als gewerblicher Handel ausgelegt wird der schnell mal mit Steuern belegt wird. Hier werden die Balikbayan Boxen meist als Pfand genommen und könnten sogar ganz verschwinden.


Preise für Balikbayan Boxen

Der Preis zum versenden einer Balikbayan Box schwankt je nach Region und Ziel Insel. So gibt es schon Balikbayan Box Anbieter die Manila schon für 55 Euro beliefern wo hingegen Mindanao meist am teuersten ist. Bei Mindanao gibt es Preise bis zu 150 Euro je Kiste. Besonders günstig wird es wenn man 4 Balikbayan Kisten oder mehr auf einmal verschickt. Einige Anbieter gewähren hier besondere Rabatte so das z. B. eine Kiste in die Visayas normal 130 Euro Kostet beim Versand von 5 Boixen auf einmal nur noch 91 Euro kostet. Manchmal lohnt es sich hier sogar etwas mehr zu schicken oder mit Bekannten eine Sammellieferung zu machen.

Kommentieren :, , , , , , , weitere...

Traumurlaub auf den Philippinen

von am 17 Jun. 2010, unter Allgemein

Traumurlaub auf den PhilippinenHeute nachdem ich nun schon einige Jahre in den Philippinen lebe sehe ich das Land und die Möglichkeiten hier einen Urlaub zu verbringen mit ganz anderen Augen. Früher hätte ich mir in irgendeinem kleinen Reisebüro eine teure Reise aufschwatzen lassen um mich dann später über das Hotel, Service, Strand oder was auch immer zu ärgern.

Dabei haben die Philippinen so viel zu bieten. Es ist mehr als ein „Taucherparadies mit billig Nutten“ was es für die meisten leider auch heute noch ist. Es gibt traumhafte Strände mit schönen kleinen Hotels die meist auch noch fast leer stehen weil es ausserhalb der Taucherhotels kaum Tourismus gibt. Aber für die meisten Urlauber die dieses Land besuchen steht halt nicht Erholung auf dem Plan sondern Spass bis zum abwinken. Würde ich heute einen Philippinen Urlaub planen würde ich mir im Internet ein Ticket besorgen was mich nach manila oder nach Cebu bringt. Die aktuellen Billig Flugticket Preise liegen da zwischen 580€ und 680€ je nach Fluggesellschaft. Nach Oben gibt es da natürlich kaum Grenzen aber so groß sind die Unterscheide in meinen Augen nicht und ich bin schon viel geflogen in meinem Leben.
In Philippinen Foren hätte ich mich vorher schlau gemacht wo und wie ich meinen Ulaub gestalten möchte. Natürlich mit Ausweichzielen falls es am augewählten Ort einem nicht so sehr gefällt. Und dann würde ich mich im Urlaub entspannen ein wenig schnorcheln und mich so richtig erholen.

Wer ein bisschen sucht findet jederzeit Hotel und Cottages Angebote ab 500 Peso die Nacht mit Aircon in Strandnähe. Gleich am Strand fangen die Preise dann ab 2000 Peso die Nacht an aber ganz ehrlich so mit Wasserplätschern die ganze Nacht möchte ich nicht schlafen. Da ist ja gleich die ganze Erholung weg.

Was aber in meinen Augen das wichtigste ist das man seinen Urlaub nicht in einer der Touristen Hochburgen wie Boracay, Boracay, Puerto Galera oder Malapascua wo man natürlich viel Spas haben kann aber von Erholung ist da selten eine Spur. Dazu kommen extrem erhöhte Preise die kaum zu rechtfertigen sind.

Kommentieren :, , , , , , , , , , , , weitere...

Verbrennungen durch Quallen und wie man sie behandelt

von am 12 Jun. 2010, unter Gesundheit, Natur

Auch dieses Jahr pünktlich zur Regenzeit tauchen sie wieder vermehrt vor einigen Küsten auf. Quallen oder auch Jellyfish genannt in den Philippinen. Darunter auch die wirklich gefährliche Würfelqualle deren Verätzungen mitunter durch Schock oder Allergische Reaktionen auch zum Tode führen kann. Das Dumme ist man sieht die Quallen nicht. Die Quallen die man sieht sind nicht gefährlich und werden von einigen Philippinos sogar mit Essig zusammen irgendwie zubereitet und gegessen. Probieren möchte ich das allerdings nicht….

Geht man hier zu einem Arzt mit einer Quallen Verätzung bekommt man irgendwelche Salben die fast alle nicht funktionieren und das brennen hält meist 2-3 Tage weiter an. Und der Arzt hat ein paar Extra Gelder an dummen Touristen gemacht weil er es mal wieder geschafft hat einige Medikamente zu verkaufen die nichts bringen.

Fragt man die Einheimischen Fischer wie sie ihre Quallen Verbrennungen behandeln so hört man einige lustige Sachen und wie immer auch das man drauf Pinkeln soll. ( das hört man immer wieder bei verschiedenen Erkrankungen aber ich habe bis heute noch nicht einmal gehört das es was bringen soll abgesehen von Erleichterung der Blase) Einige Ältere Fischer erzählen einem aber auch das die betroffenen Stellen einfach nur mit Essig einreiben soll was weiteres Aufplatzen von Nesselkapseln wohl verhindert und somit folge Schmerzen verhindert. Auch wird immer davon abgeraten die betroffenen Stellen mit Sand ab zu reiben was man glaube ich automatisch macht zumindest bin ich immer so dumm es zu tun :-)

Auch bekommt man immer wieder den Tipp in den Folge Tagen keine Nahrung mit zuviel Eiweiß zu sich zu nehmen da es die Schmerzen verlängert. Hier wird ganz besonders immer auf Hühnerfleisch, Shrimps und Hummer hingewiesen die besonders viel Eiweiß enthalten. Was mir immer noch hilft ist das kühlen der betroffenen Stellen mit Eis.

Kommentieren :, , , , , , weitere...

Die Regenzeit beginnt endlich

von am 05 Jun. 2010, unter Natur, Wetter

Seit Monaten scheint das Wetter nur eine Möglichkeit zu kennen. Sonne Sonne und wieder Sonne. Ich mag es schön heiß aber was da seit November sich an Hitze aufgestaut hat ist schon bemerkenswert. Bewusst würde ich sage habe ich in den letzten 7 Monaten einmal einen kurzen Regenschauer erlebt und der war spät abends für ganze 10 Minuten. Ein absoluter Traum für Sonnenanbeter wie ich einer bin aber der El Nino Effekt hat auch Nachteile die man oft auf den ersten Blick kaum erkennt.
Auf der kleinen Insel wo ich lebe ist zum Beispiel der Grundwasser Spiegel um ca. 1 Meter gefallen was zur Folge hatte das viele der privaten Brunnen kein Wasser mehr gaben. Wo sonst überall Pflanzen wuchern findet man nur noch vertrocknete Sträucher vor die alle schon am absterben sind oder schon tot sind. Verendete Kleintiere findet man überall in Strassennähe wenn man mal etwas genauer hinschaut. Was für die Philippinen Urlauber total gut ist scheint sich für ärmere Philippinos zur totalen Katastrophe zu entwickeln. Kühe und Ziegen finden kein Futter mehr weil die Kompletten Gräser abgestorben sind.

Aber es scheint das die Zeit der El Nino Dürre endlich vorbei ist den gestern hat es zum ersten mal wieder richtig geregnet. 6 Stunden herrlich kühles Nass hat sich auf unserem Inselchen nieder geregnet. Pünktlich zur Regenzeit von der viele im Philippinischen Fernsehen gesagt haben sie wird dieses Jahr später eintreten tauchen also die ersten Regengüsse auf und wir können für die Philippinischen Bauern nur hoffen das dies diesen Monat nicht der letzte
Regenguss war. Hoffen wir das es das mit der El Nino Trockenzeit für das Jahr 2010 war.

Kommentieren :, , , , , , , , weitere...

Sonnenuntergänge in den Philippinen

von am 26 Mai. 2010, unter Allgemein

Jeder der mich kennt weis wie schön ich einen tollen Sonnenuntergang finde. Beim heutigen aufräumen der Digicam fand ich dann dieses wirklich gelungene Sonnenuntergangs Foto welches ich auf einer Reise nach Dumaguete (Negros) gemacht habe. Leider hatte wir an dem Tag eine Panne und mussten in Alegria (Cebu Island im Süden zwischen Badian und Santander) einen Zwischenstopp einlegen. Das Hotel war zwar der Superflopp (Teuer, unfreundliches Personal und schlechtes Essen) aber dieses Foto entschädigt im Nachhinein doch einiges. Entstanden ist das Bild am 9/5/10 und ich hoffe ihr könnt das Gefühl der untergehenden Sonne geniessen

Kommentieren :, , , , , , , , weitere...

Präsidenten und Bürgermeister Wahlen auf den Philippinen

von am 10 Mai. 2010, unter Politik

Heute am 10.5.2010 ist Wahltag in den Philippinen. Im Wahlmüden Europa ein Vorgang der die meisten Leute kaum noch vor den Fernseher lockt geschweige den ins Wahllokal. Aber wählen auf den Philippinen ist anders als in Europa. Ganz anders! Es fängt schon mit den Vorbereitungen der Wahlen an. Prominente Bürger die zum Bürgermeister gewählt werden wollen werden mit ihrem Konterfei auf Plakaten an so ziemlich jeden Platz wo man die Werbung anbringen kann beworben. Sogar auf Hunden habe ich dieses Jahr großflächige Aufkleber von Kandidaten gesehen. Was wohl der Tierschutz in Deutschland zu solchen Wahlmethoden sagen würde…
Einer der größten Unterscheide bei den Wahlen ist aber das sich eigentlich die ganze Bevölkerung darauf freut was ja nun nicht gerade total üblich ist. Das liegt aber nun nicht wirklich daran das alle Philippinos es toll finden wählen zu gehen oder das sie sich wirklich für Politik begeistern. Nein es liegt an dem Wahlkampf selber der grundsätzlich versucht wird zu kaufen. Schon wochenlang vorher reisen die Kandidaten von Barangay zu Barangay und versprechen dort was sie oftmals nicht halten können. Aber sie geben noch mehr. Meist geben alle Wahl Kandidaten einer Stadt auch Wahlgeschenke in Form von Bargeld was je nach Betuchtheit der Kandidaten teilweise auch hohe Summen erreichen kann. Mir sind in diesem Jahr 2010 Summen von 250 Peso bis zu 5300 Peso bekannt die gerade den armen Familien sehr weiter helfen. Das sich hier die Wähler auf eine Wahl freuen kann man sich vorstellen. Dementsprechend hoch dürfte auch die Wahlbeteiligung in den Philippinen allgemein sein. Das man seine Stimme verkauft stört dabei keinen Philippino oder Philippina.
Die einzigen die wohl keine Gelder geben sind die Kandidaten der Präsidentschaftswahl die dafür die ganzen Philippinen mit ihren Konterfeis geschmückt haben. Ich denke es wird Monate dauern bis der ganze Werbemüll wieder von der Strassen verschwunden ist. Dazu auch hier große Versprechungen das nach den Wahlen alles besser wird und die Armut endlich ein Ende haben wird. ( Ein Vorsatz an dem schon viele in den Philippinen gescheitert sind) Wer heute gewinnt die Ökonomin Gloria Macapagal Arroyo die mit Bill Clinton zusammen an der Georgetown University in Washington studiert hat oder ihr Herausforderer Fernando Poe Jr. ein Filmdarsteller der in der Bevölkerung einen hohen Bekanntheitsgrad hat aber dafür keinerlei Bildung die ihn auch nur ansatzweise zu so einem Präsidenten Amt befähigt. Aber Bekanntheit ist teilweise mehr wert als eine gute Schule und so hoffen auch heute am Wahltag wieder Millionen von Philippinos das alles besser wird

Kommentieren :, , , , , , , , , , , weitere...

Wohnen und leben auf den Philippinen

von am 20 Apr. 2010, unter Leben in den Philippinen

Immer wieder wurde ich gefragt wie man auf den Philippinen leben kann und was es so kostet. Was man so als Startkapital braucht und wie hoch die monatlichen Kosten so sind. Auf Visa Fragen werde ich später mal eingehen das gehört nicht zu den allgemeinen
Lebenshaltungs- Kosten.

Ich differenziere hier erst mal von Wohnen in der Stadt und leben in der Abgeschiedenheit einer kleinen Insel. Die Kosten bei der Hausauswahl sind natürlich auch abhängig von der Stadtwahl und dem ganz
persönlichen Luxusdenken. Häuser zur Miete gibt es ab ca. 6000 Peso wobei meiner Meinung nach kaum etwas
vernünftiges findet unter 10000 Peso was grob 140 Euro entspricht. Dafür bekommt man dann oftmals Häuser mit einem Schönen Garten und ca 80-130 Qm Wohnfläche. Pools die man erwartet findet man selten weil sie einem Luxus entsprechen der von einem armen Volk wie dem der Philippinen ganz selten gebaut wird. An die Häuser selbst sollte man aber keine zu großen Anforderungen stellen. Sie sind meist einfach gebaut und entbehren meist jeglichem Luxus. Es gibt natürlich auch große Villen aber die stehen meist nur zum Verkauf und kaufen darf man als Ausländer nicht. Es werden einem zwar immer wieder seltsame Konstrukte erzählt wie man mit Tricks auch als Ausländer Eigentum erwarben kann aber vertraut mir jedes dieser Konstrukte hat meist einen Schönheitsfehler der euch immer um euer Geld bringen kann. Und leichtfertig Vertrauen zu einem Landsmann zu haben würde ich erst recht nicht. Ich kenne mindestens 4 Deutsche die nur davon leben Deutsche aus zu nehmen. Wobei meist ganz seltsame Sicherheiten geboten werden. Hier kann ich jedem nur Warnen bei Geschäften auf Anwalts Verträge zu bestehen und gleichzeitig sich die Eigentumsverhältnisse des Partners genau an zu schauen. Aber das nur nebenbei.

Die Kosten für Essen schätze ich wenn man sich selbst versorgt auf ca. 250 – 350 Peso pro Person am Tag.
Dabei lege ich die folgenden Marktpreise die bei uns auf der Insel üblich sind zu Grunde. Dabei gebe ich immer einen Kilo Preis an.

Rindfleisch 150 Peso
Schweinefleisch 130 Peso
Fisch 80 – 130 Peso je nach Wetterlage und Angebot
Reis 35 – 45 Peso
Möhren 80 Peso
Kartoffeln 80 Peso
Annanas 30 je Stück
Äpfel 10-25 je Stück
Mandarinen 5 Peso je Stück
Weintrauben 550 Peso
Orangen meist schlechte Qualität
Mangos 55 Peso
Wassermelone 30 Peso

Bei der Gelegenheit möchte ich dann auch gleich noch auf die Qualität vom Essen eingehen die in meinen Augen deutlich höher liegt als in Deutschland. Ein Schnitzel wird hier zum Beispiel nur wenig kleiner in der Pfanne und hat auch meist vorher nicht diese immensen Ausmaße wie sie in den letzten Jahren in Deutschland erreicht haben. Das Obst hat schon mal Druckstellen ist aber dafür meist nicht gespritzt. Der Fisch ist frisch gefangen und hat Muskelfleisch nicht wie der gezüchtete in Europa. Einzig die Schweine bekommen hier jeden Abfall zum fressen. Trotzdem schmeckt das Fleisch immer noch besser. Meine private Meinung zum Essen ist das hier einfach gesünder ist und meist auch besser Schmeckt.

5 Kommentare :, , , , , , , weitere...

Philippinen Hotels oder warum gibt es Philippinisch.com

von am 16 Mrz. 2010, unter Allgemein

Mein Lieblingsland die Philippinen in dem ich nun seit nun mehr fast 4 Jahren lebe bedarf endlich mal einer guten Webseite zum Thema Hotels und anderes Wissenswertes was man einfach nicht Büchern lesen kann. Ich liebe Bücher über die Philippinen erinnern sie mich doch permanent daran wie es früher einmal war. Die schönen bunten Jeepneys die das Straßenbild von Manila und anderen Großstädten wie Cebu oder Davao zierten. Heute findet man diese Kulturell schön verzierten Jeepneys kaum noch weil sie durch praktischer Fahrzeuge ersetzt wurden. Vieles hat sich in diesem schönen Land in den letzten Jahrzehnten geändert. Manches bringt Vorteile so werden doch zum Beispiel die Riesen Shopping Malls die man in jeder Großstadt zu Hauff findet doch mittlerweile in jeder Reisebroschüre angepriesen. Man findet dort auch so ziemlich fast alles aber dabei wird auch mal wieder übersehen das für mindestens 70% aller Philippinos die dort angepriesenen Güter nicht erschwinglich. Weitere Nebeneffekt der Malls sind ein Sterben von vielen kleinen Geschäften die man früher noch an jeder Straßenecke gefunden hat. So gibt es heute kaum noch Antikgeschäfte die früher an fast jeder Ecke zu finden waren.

Und so verändert sich dieses Land immer weiter. Wie man auch an den ganzen schönen neuen Hotels die sich in den letzten Jahren an den Traumstränden eingefunden haben. Viele im natürlichen Philippinischen Style viele leider auch im modernen Style der mir leider nicht so zusagt weil doch oftmals die Landschaftsbilder durch monströse Strandbauten verschandelt wurden. Glücklicherweise geht die Philippinischen Behörden aber mittlerweile gegen zu nah am Strand gebaute Gebäude vor und klagt hier gegen die Besitzer so das wir wohl in Zukunft wieder einsame Strände haben werden.

Schöne Hotels die ich selber schon aus meinen Philippinen Reisen besucht habe werde ich hier auch immer mal wieder mit Bild vorstellen und euch ein kleinen Einblick in die Räume Preise und Landschaft der verschiedenen Hotels geben. Natürlich gehören da auch Beschreibungen wie Service, Restaurants, und Strände dazu. Ich hoffe ihr findet hier die Informationen die euch weiter helfen.

2 Kommentare :, , , , , , , , , , , , weitere...

Dezember 2016
M D M D F S S
« Apr    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031